Guides & Späher – Vogelfutter selber machen

In unserer letzten Heimstunde haben wir passend zum Schwerpunkt “Einfaches und naturverbundenes Leben” mit unseren Guides & Späher Vogelfutter hergestellt.

Dazu brauchten wir:

200 g Leinsamen
150 g geschälte Erdnüsse
150 g Sesam
100 g Sonnenblumenkerne
250 g Couscous
750 g 100% Kokosfett

 

Vogelfutter Zubereitung


Zuerst haben wir Kokosfett in einem großen Topf geschmolzen.Währenddessen haben wir Schnüre vorbereitet und sie in unsere Formen gelegt. Anschließend wurde das Kokosfett in einer Schüssel mit allen Zutaten vermischt.

 

Futter in der Silikonform

Diese Masse haben wir dann in unsere vorbereiteten Silikonformen verteilt. Alternativ dazu können auch andere Formen wie z.B. Sandspielzeug verwendet werden.

 

 

 

Vogelfutter nach dem aushärten
Fertige Vogelfutter Aufhänger

Nachdem alles ausgekühlt war haben wir das Vogelfutter aus den Formen ausgelöst und aufgehängt. Natürlich durften die Kinder einen Teil des Vogelfutter mit nach Hause nehmen um sie dort aufzuhängen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir hatten sehr viel Spaß beim herstellen und freuen uns darauf vielleicht den einen oder anderen Vogel  beobachten zu können.

 

 

Allgemeine Information zur Futtermischung

Besonders im Winter benötigen unsere heimischen Vögel, welche auch den Winter in Österreich verbringen viel Energie. Deshalb ist es wichtig bei der Futtermischung eben diese Energielieferanten zu berücksichtigen.  Je nach Vogelart, kann die Futtermischung auch dementsprechend angepasst werden. Meisen und Finken freuen sich besonders über gehakte Nüsse aber auch Sonnenblumenkerne kommen gut an. Während Rotkehlchen und  Amseln  sich von Rosinen, Insekten oder Haferflocken anlocken lassen.

 

 

 

Foto: Manuel Freitag ©#FreitagsFotos